• Fiberlaser.

    Funktionsprinzip.

    Hochleistungs-Fiberlaser sind modular aufgebaut. In einem Fiberlaser-Modul „pumpen“ eine Anzahl von ­Laserdioden die sogenannte „Active Fiber“ und erzeugen dadurch einen Laserstrahl. Einzelne Fiberlaser-­Module werden gekoppelt und der gebündelte Laserstrahl mittels eines flexiblen Glasfaserkabels – der ­sogenannten „Feeding Fiber“ – von der Laserquelle zum Bearbeitungskopf der Laserschneidanlage geführt.

  • Gönnen Sie Ihrem Stromzähler eine Pause.

    Wirkungsgrad bis zu 50 %!

  • Wirkungsgrad-Wunder
    Aufgrund der hohen Umwandlungseffizienz des Fiber-Lasers können Sie kräftig Stromkosten einsparen. Der Energiewirkungsgrad erreicht für die Lasertechnologie außergewöhnlich hohe Werte von 40 bis 50 %.

  • Betriebskosteneinsparung durch energiesparende Regelungs- und Antriebseinheiten
    Die Energieeinsparung wurde durch optimal aufeinander abgestimmte Mitsubishi-Electric-Regelungs- und Antriebseinheiten für Fiber-Laserquellen realisiert.

  • ECO-Modus
    Der clevere ECO-Modus schaltet bei Leerlauf schrittweise in den Standby-Betrieb. Dadurch lassen sich im Standby-Betrieb bis zu 70 % der Kosten einsparen. Die Reaktivierung der Laseranlage dauert ca. eine Minute.

  • Von dünn nach dick und wieder zurück?

    Schneller als ein Boxenstopp!

  • Der Zoom-Head – Anpassung in Rekordzeit
    Wer ständig zwischen Dünn- und Dickblech wechselt, möchte so zügig wie möglich – und mit bester Schneidqualität – weiterschneiden. Der von Mitsubishi ­Electric entwickelte Zoom-Head sorgt für Geschwindigkeit sowie Flexibilität – und das für viele, viele Jahre.

  • Die Optik ist hermetisch versiegelt, um Sie im rauen Alltagsbetrieb vor Verschmutzung zu schützen. Alles, was Sie davon merken: Es läuft reibungslos.

  • Nur Überwachung ist keine Produktionssicherheit.

    Unsere „heiße Reserve“ schon.

    Anlage steht? Ein Fiber-Laser-Modul ausgefallen? Nicht mit der „Hot-Reserve“!
    Im Normalbetrieb werden die Lasermodule mit bis zu 80 % der maximal möglichen Leistung betrieben. Sollte einmal ein Lasermodul ausfallen, kann die nominale Laserleistung weiterhin abgerufen werden, indem die verbleibenden Module ihre Leistung entsprechend erhöhen.

Contact Us